Wir vertrauen der modernen Röntgentechnik

Ist eine Wurzelbehandlung durchführbar? Bereits vor der Behandlung liefert uns die  strahlungsarme digitale Röntgentechnik präzise Bilder für eine exakte Diagnose.

Eine Wurzelkanalbehandlung erfordert mehrere Schritte, die bei einem nicht-chirurgischen Eingriff meist unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Alle Schritte erfolgen bei uns mithilfe modernster Vergrößerungstechnik (OP-Mikroskop), sodass keiner der feinen Wurzelkanäle übersehen werden kann.

Hat die Diagnose ergeben, dass eine Wurzelbehandlung möglich ist, werden die Wurzelkanäle von erkranktem Gewebe und Bakterien befreit. Hierbei kommen antibakterielle Spülungen sowie äußerst filigrane Feilen zum Einsatz, die nicht dicker als ein Haar und sehr flexibel sind. Um sicherzustellen, dass die Wurzelspitze erreicht wurde, wird das Wurzelkanalinstrument mit einem elektronischen Messgerät verbunden, das die Länge des Kanals optisch und akustisch anzeigt.

Je nach Anzahl und Form der Wurzelkanäle ist die Reinigung mit speziellen maschinellen Systemen sehr zeitaufwendig und kann zuweilen mehrere Behandlungssitzungen erfordern. Dank dieser substanzschonenden Verfahren können natürliche Zähne trotz tiefgehender Entzündungen gerettet werden.

Wenn sichergestellt ist, dass sämtliche Bakterien beseitigt sind, wird die Zahnwurzel mit einem biokompatiblen Naturmaterial, der Guttapercha, bakteriendicht verschlossen.

Erfahren Sie mehr über unser Team und unser Leistungsspektrum:

Zahnerhaltung

Wenn der Zahn pocht und empfindlich reagiert.

OP-Mikroskop

Eine Vergrößerungstechnik, die uns nichts verborgen lässt.

Zweitmeinung

Bevor es zu spät ist, darf man sich absichern.